07.01.2017 - AR-Cup Finale am 22.01.2017 in Singen

Der Ersatztermin für das letzte AR-Cup Rennen der 2016er Saison ist endlich gefunden. Es findet am 22. Januar 2017 auf der Kartbahn Alemannenring in Singen statt. 

ACHTUNG: Nach aktuellem Stand sind noch 2 Plätze verfügbar. Diese können ab Montag, den 10. Januar 2017 / 18 Uhr auf dieser Webseite gebucht werden. Die Vergabe der Plätze erfolgt nach Eingang der Buchung.

31.12.2016 - Ein Blick zurück...

Das Jahr 2016 liegt hinter uns, Zeit einmal einen Blick zurück zu werfen...

2016 war unser erstes Jahr in der Aufstellung als Verein. Mit der Eintragung im Februar fiel der Startschuss. Vieles war geplant und viele kam leider anders. Dass der Start in das Vereinsleben, die Planung von Rennteilnahmen und eines eigenen Cups eine Herausforderung werden würde war allen beteiligten klar, dass diese Herausforderung aber unfreiwillig größer wurde, damit konnte keiner Rechnen. Stolz hielt man in Steißlingen bei Fahrenerleben am 20. Februar noch die Teampräsentation ab. Über 30 Teilnehmer waren trotz des strömenden Regens gekommen und wollten mit uns Kartfahren. An diesem Tag präsentierten wir auch den AR-Cup und den Verein selbst. Über 20 Mitglieder nahmen wir binnen einer Woche in den Verein auf. Ein guter Start. Noch in derselben Woche startete die Anmeldephase für unsere Mitglieder zu den AR-Cup Rennen. Der Plan die noch freien Plätze an Gastfahrer zu vergeben war schnell aufgegeben waren die ersten 4 Rennen noch am ersten Tag der Anmeldung ausgebucht. Nur 2 Tage später folgten hier weitere. Alles sah nach einer tollen Saison aus, bis 24 Stunden vor dem ersten Event. Da folgte ein Anruf dass das Rennen leider aus logistischen Gründen abgesagt werden musste. Zu kurz um ein neues Rennen zu planen. Rennen 1 fiel aus.
Was zu diesem Zeitpunkt noch keiner ahnte: Nicht nur Rennen 1 sollte am eigentlichen Veranstaltungsort ausfallen, auch für alle weiteren konnte keine Freigabe erteilt werden. Was nun? Alles war auf diese Strecke geplant, selbst Reglement auf sie ausgelegt. Ab dem zweiten Termin wurde dann kurzer Hand ein Ersatzort gesucht und mit Sulz gefunden. Dort legten wir dann auch los, und wie. Als erster Cup überhaupt durften wir in Sulz mit 16 Piloten auf der Strecke starten. Ein tolles Rennen wurde geboten dennoch auch erste Dinge zur Verbesserung aufgezeigt. 2016 präsentierte sich als Lernjahr. Es folgten weitere Rennen in Rottweil, Waldshut, Teningen und Gärtringen. Das Finale steht noch aus und wurde in den Januar 2017 geschoben, da es mit dem eigentlichen Rennen terminliche Probleme gab.

Auch auf der Langstrecke taten sich neue Teamkollegen zusammen und so konnten Lorenzo Heyder und Ronald Lörincz zusammen unser erstes Rennen in Teningen gewinnen. In einer 3 Stündigen Regenschlacht sicherten beide den Sieg mit einer Runde Vorsprung. Im Verlauf des Jahres folgten weitere Rennen. Frank Martin fuhr mit seinem Ursprünglichen Team Mad Max nun bei einigen Rennen als "Mad Max by Alemannenring Racing" und holte sich weitere Unterstützung für die Rennen der SHM und seinen Stammrennen in Bispingen. Was für Frank und Max Martin Bispingen ist, wurde für Mike Wilhelmi und Roland Schartner Kerpen. Auch die beiden nahmen die weite Reise zu den Rennen gerne auf sich und brachten in diesem Jahr ebenfalls erstmals Unterstützung mit. Mit 2 Teams startete man beim 6 Stunden Charityrennen. Ebenfalls ein Highlight, startete Mike Wilhelmi im Oktober beim 3 Stunden Rennen in Kerpen aufgrund mangelnder Teamkollegen einfach alleine. Im Dezember schloss man dann die Langstreckensaison so ab wie man sie begonnen hatte. Wieder war es in Kerpen, diesmal brachte Mike Wilhelmi den Sieger aus Teningen mit. Zusammen mit Ronald Lörincz schafften sie einen denkbar knappen Sieg in Kerpen mit gerade einmal 0,2 Sekunden Vorsprung.

Doch nicht nur auf der Strecke, auch neben der Strecke wuchsen Fahrer und Freunde zusammen. In Singen frischte man alte Freundschaften wieder auf und hält nun regelmäßig am Donnerstag den Stammtisch ab. Team Alemannenring Racing zu Gast bei Kartbahn Alemannenring. Ein lockerer Abend an dem nicht nur gefahren wird muss inzwischen jede Woche sein, Spaß steht hier ganz klar im Vordergrund. Und auch das Sommerfest im August ruft nach einer Wiederholung.

Wir beenden das Jahr also mit einem lachenden und einem weinenden Auge, wobei wir sagen müssen: Die positiven Dinge überwiegen. Wir haben eine solide Grundlage gelegt auf dieser möchten wir nun aufbauen.

Wir wünschen euch heute Abend ausnahmsweise mal etwas weniger Grip und einen guten Rutsch, wir sehen uns 2017 wieder!

06.09.2016 - AR-Cup zu Gast in Gärtringen

Das kommende Rennen des AR-Cups am 11. September 2016 findet bei Kartion in Gärtringen statt. Für alle Fahrer ist Gärtringen Neuland. Noch keiner war dort zum Fahren. Zeit das nachzuholen.

22.07.2016 - Alemannenring Racing startet bei Charity Rennen in Kerpen

Am morgigen Samstag, den 23.07.2016 startet Alemannenring Racing mit 2 Teams beim Charity Rennen über 6 Stunden im MS-Kartcenter in Kerpen.

Zu ein paar 3 Stunden Rennen waren Mike Wilhelmi und Roland Schartner in Kerpen schon zu Gast. "Es ist immer wieder schön in Kerpen. Da man dort nicht regelmäßig trainieren kann, ist der Spaßfaktor hoch, denn man geht ohne Erwartungen ins Rennen", so Wilhelmi. Und beim morgigen Rennen bringen Wilhelmi und Schartner erstmals Verstärkung mit.

Für Alemannenring Racing 1 starten: Mike Wilhelmi, Roland Schartner und Ronald Lörincz
Für Alemannenring Racing 2 starten: Frank Martin, Max Martin und Tobias Metzger

Neben 5 Stammfahrern des Teams freuen wir uns über den Start von Tobias Metzger von unseren Namenspartnern, der Kartbahn Alemannenring in Singen. Es ist das Aufleben einer alten Freundschaft.

Verfolgt das Rennen morgen ab 8 Uhr Live im Ticker auf unserer Facebookseite!